Zum Inhalt springen

Schlaraffia in und Um Berlin

.

Berlin, Berlin – wir reiten nach Berlin

Berlin ist
eine Reise wert

Berlin ist eine Reise wert, ganz besonders gilt dieser bekannte Spruch für Schlaraffen. Denn in und nahe bei der Hauptstadt sippen gleich drei ganz famose Reyche. Da hätten wir direkt in Berlin die Berolina und die Lietzowia (175). Und nur wenige Kilometer entfernt liegt die Landeshauptstadt von Brandenburg Potsdam. Hier liegen die Ursprünge des Reychs Potsdamia (111).

Berolina (2)
Lützowstraße 102
10785 Berlin

www.schlaraffia-berolina.de
Potsdamia (111)
Das Reych sippt derzeit in der Adonisveste der Lietzowia
Treitschkestraße 17

12163 Berlin

www.potsdamia.de
Lietzowia (175)
Treitschkestraße 17

12163 Berlin

www.schlaraffia-lietzowia.de

Moment mal!

Schlaraffia ist eine schillernde Welt mit 165 Jahren Geschichte. 8.800 Sassen sind heute im Männerbund freundschaftlich verbunden. Jeder von ihnen mit anderen Talenten.

Im Digitalmagazin „Moment mal!“ gibt es geschichtliche Rückblicke und die schlaraffischen Biografien von Schlaraffen von einst und heute zum Nachlesen.

Ausgabe Nr. 7 als PDF zum Download

zu den früheren Ausgaben auf www.schlaraffen-freunde.com

LULU®-TV

Schlaraffen-TV auf Youtube

LULU-TV

LULU-TV präsentiert Filme von und über Schlaraffen. Der Sender stellt schlaraffische Talente vor und macht deren Initiativen und kunstvollen Beiträge öffentlich zugänglich. LULU-TV fühlt sich dem schlaraffischen Gedanken verpflichtet. Es ist kein offizielles Sprachrohr des Verbands Allschlaraffia oder eines Reiches und wird privat finanziert.

Ein besonderes Schmuckstück

Farbenfrohe Glaskunst

Ein Blickfang im Rittersaal der Adonisveste sind zwei beleuchtete Glasfenster auf der rechten Seite. Die „Fenster“ wurden im Jahr 1987 von der Künstlerin Gisela Hagedorn, der Burgfrau des wld Rt Wie-Wattsche aus dem Reyche Brunswiga (55) für unsere Burg gestaltet.

Zu jeder Sippung tauchen sie die Burg der Lietzowia in ein warmes und faszinierendes Licht.